ReSaVoir Bilder im Spannungsfeld von Kultur, Politik und Erinnerung Ein Symposium für Silke Wenk
05.01.2009 | 22:34 Uhr | Alter: 11 Jahre
ReSaVoir
Bilder im Spannungsfeld von Kultur, Politik und Erinnerung
Ein Symposium für Silke Wenk

10. Januar 2009, 10.00 - 19.00 Uhr

Der Neologismus ReSaVoir setzt sich aus den französischen Begriffen
"savoir" (wissen) und "voir" (sehen) sowie dem Präfix "re" (zurück,
erneut) zusammen. Mit diesem Wort wird ein Feld zwischen Macht, Wissen
und dem Visuellen eröffnet. Hier klingt der Begriff des Reservoirs an,
der, wie das Repertoire, das Vorgesehene und die Darstellungsparameter
bestimmt, die den Bezugsrahmen bilden, innerhalb dessen Bilder ihre
Bedeutungen gewinnen. Die Analyse dieser Bilderpolitiken ist ein
zentrales Anliegen kritischer wissenschaftlicher Praxis, deren
Strategien und Möglichkeiten das Symposium in den Blick nimmt:
Wie können die Produktions- und Rezeptionsprozesse beschrieben werden?
Welche Wahrnehmungsmechanismen und Wirkungsweisen kommen in je
spezifischen Kontexten zum Tragen? Wie lassen sich Effekte von
dominanten Bilderpolitiken sowie deren Subversionen und Umkodierungen
in den Blick nehmen?

Das Symposium findet anlässlich 60. Geburtstages von Silke Wenk statt.
Es ist als ein Diskussionsforum konzipiert, das in exemplarischer
Zuspitzung drei ihrer zentralen Forschungsthemen aufgreift.


PROGRAMM

10.00 Uhr (s.t.) Empfang und Eröffnung des Salon des Elèves

SEKTION EINS 10.45 - 12.45 Uhr
Architekturen: Bilder in Welten

Vortrag: Nicholas Mirzoeff (New York):
The Sea and the Land: The Life of Images after Katrina

Co-Referat: Linda Hentschel (Berlin)
Co-Referat: Sabine Hark (Berlin)

Moderation: Josch Hoenes, Katharina Hoffmann

12.45 - 14.15 Uhr Mittagsimbiss im Salon des Elèves

SEKTION ZWEI 14.15 - 16.15 Uhr
Bausteine und Bruchstücke: Das Politische im Visuellen

Vortrag: Griselda Pollock (Leeds):
Sounds of Subjectivity: Gasping at Violence or The Body's Breath in
Bernini's "Daphne and Apollo"

Co-Referat: Sigrid Schade (Zürich)
Co-Referat: Barbara Paul (Oldenburg)

Moderation: Angelika Bartl, Kerstin Brandes

16.15 - 16.45 Uhr Kaffeepause

SEKTION DREI 16.45 - 18.45 Uhr
Fundamente, Absackungen und Fundstücke: Gedächtnis/Erinnerung in der
visuellen Kultur

Vortrag: Marianne Hirsch (New York): School Pictures and their
Afterlives

Co-Referat: Kathrin Hoffmann-Curtius (Berlin)
Co-Referat: Nicole Mehring (Hannover)

Moderation: Patricia Mühr, Kea Wienand

18.45 - 19.00 Uhr Abschluss

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme bis zum
08.12.2008 unter: resavoir@uni-oldenburg.de

Kontakt: resavoir@uni-oldenburg.de <mailto:resavoir@uni-oldenburg.de>
und Patricia Mühr
Tel. 0441-798 2762, Fax 0441-798 3105

Veranstaltungsort:
A 11, Alte Aula
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
D-26129 Oldenburg

Das Symposium ist eine Kooperation von: ICS und IAE der Zürcher
Hochschule der Künste, Institut für Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik
der Universität Bremen, Seminar für Materielle und Visuelle Kultur der
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Kommentare [0]
© 2019 THE THING Hamburg is member of international Thing Network: [Wien] [Frankfurt] [New York] [Berlin] [Rome] [Amsterdam]
I peruse this paragraph entirely regarding the resemblance of highest recent and before technologies, Cheap Nike Free Shoes I liked that a lot. Will there be a chapter two? cheap supras I pay a rapid visit day-to-day a few sites and information sites to peruse articles alternatively reviews, Babyliss Pro Perfect Curl reserve up posting such articles. Hollister Pas Cher accordingly right immediately I am likewise going apt add entire my movies at YouTube web site. Hollister France Hi, Chanel Espadrilles Yes I am also within hunt of Flash tutorials, babyliss pro perfect curl Wow! this cartoon type YouTube video I have viewed when I was amid basic level and at the present I am surrounded campus and seeing that over again at this district. www.hollisterparissoldes.fr The techniques mentioned surrounded this story in the near future addition vehicle by you own network site are genuinely fine thanks for such pleasant treatise. Cheap Louis Vuitton Handbagsif information are defined in sketches one can effortlessly be versed with these.