Über THE THING Hamburg

THE THING Hamburg ist eine Internet-Plattform für Kunst und Kritik , die von THE THING Hamburg, Verein zur Förderung von Kunst und Kritik (Link zur Satzung), von November 2006 bis November 2009 betrieben wurde. Die Plattform entstand als Weiterentwicklung des selbstorganisierten Veranstaltungskalender kunstecho-hamburg.de sowie den [echo]-Mailinglisten. Während der drei Jahre seines Bestehens war das umfassende Informationssystem für alle Interessierten frei zugänglich.

Ausgehend von künstlerischen Perspektiven machte es sich THE THING Hamburg zur Aufgabe, sich in unterschiedlichen Medien und Formaten mit Kunst und Kultur auseinanderzusetzen, eine öffentliche Diskussion zu befördern und die Zugänglichkeit von künstlerisch-kulturellen Aktivitäten in Hamburg zu verbessern. Neben redaktionell betreuten Rezensionen, Interviews und kunst- und kulturtheoretischen Beiträgen erlaubte die Plattform eine direkte Beteiligung der NutzerInnen, die im Bereich FORUM UNEDITED eigene Beiträge veröffentlichen oder publizierte Beiträge kommentieren konnten. Der Vernetzungsgedanke wurde ausserdem realisiert duch die Archivierung vergriffener Printmedien aus dem Themenbereich »Kunst und Kritik« und der Zusammenarbeit mit anderen Medien (unabhängige Printmagazine und Radiosender). Zusätzliche Informations- und Projektangebote, z.B. im Bereich SUPPORT boten Unterstützung für die freien Kunst- und Kulturszenen Hamburgs und hatten das Ziel, den Austausch zwischen den einzelnen Gruppierungen anzuregen und die dafür notwendigen Kommunikationsstrukturen bereitzustellen.

THE THING Hamburg knüpfte an die Tradition des 1992 erstmals in New York City von Wolfgang Staehle vorgestellten unabhängigen Kommunikations- und Informationsnetzwerkes THE THING an und verstand sich als Teil des internationalen THE-THING-Netzwerkes. Neben dem Headquarter in New-York-City gab es Ableger von THE THING in Rom, Amsterdam, Wien, Frankfurt, Berlin und Hamburg. Durch die Anbindung an das internationale THE-THING-Netzwerk fand eine Vernetzung von lokalen und internationalen Akteuren und Themen statt.

Zu den Grundideen von THE THING gehörte ein von KünstlerInnen initiiertes und betriebenes Sprechen und Schreiben über Kunst und Kultur. Aus dem Geist der »Institutional Critique« entstanden, gehörte THE THING zu einer Kunst, die in den 1980er Jahren begonnen hatte, ihre eigenen Produktionsbedingungen, ihre Vermittlung und Rezeption zu thematisieren. Zur Realisierung dieses Kunstbegriffes gehört es, eigene Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen zu entwickeln. Ebenso besteht der Anspruch, zusätzlich zu den Informationen des Mainstream und der traditionellen Kunstkritik eine weitere Form von Öffentlickeit zu schaffen.

Die erste Version von THE THING Hamburg ging im November 2006 online; von Juli 2007 bis Oktober 2009 gab es eine überarbeitete und erweiterte Version. Mitglieder der Redaktion waren: Rahel Puffert, Kathrin Wildner, Ulrike Bergermann, Cornelia Sollfrank, Ole Frahm, Sabine Falk, Dirck Möllmann, Stefanie Lohaus und Ann-Kathrin Stoltenhoff; Christoph Schäfer, Nana Petzet und Sabine Falk betreuten die Bildredaktion.

© 2017 THE THING Hamburg is member of international Thing Network: [Wien] [Frankfurt] [New York] [Berlin] [Rome] [Amsterdam]
I peruse this paragraph entirely regarding the resemblance of highest recent and before technologies, Cheap Nike Free Shoes I liked that a lot. Will there be a chapter two? cheap supras I pay a rapid visit day-to-day a few sites and information sites to peruse articles alternatively reviews, Babyliss Pro Perfect Curl reserve up posting such articles. Hollister Pas Cher accordingly right immediately I am likewise going apt add entire my movies at YouTube web site. Hollister France Hi, Chanel Espadrilles Yes I am also within hunt of Flash tutorials, babyliss pro perfect curl Wow! this cartoon type YouTube video I have viewed when I was amid basic level and at the present I am surrounded campus and seeing that over again at this district. www.hollisterparissoldes.fr The techniques mentioned surrounded this story in the near future addition vehicle by you own network site are genuinely fine thanks for such pleasant treatise. Cheap Louis Vuitton Handbagsif information are defined in sketches one can effortlessly be versed with these.