Drucken | PDF | 
Kommentare [4]
8. März 2008

wandsbektranformance – Ausstellungsrundgang mit Jokinen

von Ulrich Mattes

Jokinen, die Initiatorin des Projektes »wandsbektransformance« führt durch die Ausstellung im Hamburger Kunsthaus und spricht dabei über die ausgestellten Arbeiten. Ulrich Mattes hat sie mit Aufnahmegerät und Fotokamera begleitet. Entstanden ist ein sehr persönliches Porträt der Ausstellung, audiovisuell aufbereitet. Die etwa 30-minütige »Tonbildschau« zeigt Eindrücke und Hintergründe zu der Ausstellung.



Beim Klicken auf das Foto öffnet sich ein neues Fenster. Der Film im Quicktime-Format ist 27 Minuten lang. Er müsste mit den meisten Computern abgespielt werden können. Ansonsten kann man sich z.B. den kostenlosen VLC-Player installieren.

Die mp3-Version (nur Ton ohne die Fotos):

[mp3-Fassung des Rundgangs - hier klicken]


(Zum Beispiel auch zum Herunterladen und Mitnehmen in die Ausstellung auf einem mp3-Abspielgerät, um es direkt dort anzuhören.)

Die Ausstellung:
wandsbektransformance
die Gegenwart des Kolonialen
www.wandsbektransformance.de
4. März bis 6. April 2008
Kunsthaus Hamburg

geöffnet: Di - So 11-18 Uhr

Umfangreiches Begleitprogramm - Informationen unter www.wandsbektransformance.de

Kommentare [4]
Judith Haman schrieb am 08.03.2008 18:50

Auf Augenhöhe mit Schimmelmann...
verblüfft höre ich Jokinens Aussagen zu meinen Arbeiten.
Wie kommt die postkoloniale Pflanze auf den Schreibtisch
und wo sind meine Skizzen?

Ich vermisse die Arbeit von Mark und Matvey Slavin,
weder Bild noch Beschreibung der Arbeit kommen vor?

Ulrich Mattes schrieb am 09.03.2008 11:57

Liebe Judith,

zur Enschuldigung des Fehlens der Arbeit von Mark und Matvey Slavin muß ich erklären, dass die "Führung" sehr spontan entschieden und angegangen wurde, also nur als kleine "Anfütterung" gedacht war, die neugierig macht.

Jokinen wollte zu dieser Arbeit keine Falschaussage treffen - kommt ja vor, dass einem der Zugang zu einer Arbeit etwas fern liegt ... so gilt also die humoristische Aussage von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten" ... soll also nicht als Ausgrenzung rüberkommen ...

Vielleicht sollte ich die Künstler bei Gelegenheit direkt befragen und ihre Aussagen dann nachträglich noch einbetten ...

Judith Haman schrieb am 09.03.2008 14:58

hallo ulli, danke für das Zitat. "worüber man nichts zu sagen
weiß, soll man lieber schweigen (Wittgenstein) mit Anfütterungen sind wir doch gesegnet genug.

xxxxx schrieb am 18.03.2008 15:15

Super der MP3 File; da ist der Zugang zur Ausstellung gewährleistet. Gute Idee!

© 2017 THE THING Hamburg is member of international Thing Network: [Wien] [Frankfurt] [New York] [Berlin] [Rome] [Amsterdam]
I peruse this paragraph entirely regarding the resemblance of highest recent and before technologies, Cheap Nike Free Shoes I liked that a lot. Will there be a chapter two? cheap supras I pay a rapid visit day-to-day a few sites and information sites to peruse articles alternatively reviews, Babyliss Pro Perfect Curl reserve up posting such articles. Hollister Pas Cher accordingly right immediately I am likewise going apt add entire my movies at YouTube web site. Hollister France Hi, Chanel Espadrilles Yes I am also within hunt of Flash tutorials, babyliss pro perfect curl Wow! this cartoon type YouTube video I have viewed when I was amid basic level and at the present I am surrounded campus and seeing that over again at this district. www.hollisterparissoldes.fr The techniques mentioned surrounded this story in the near future addition vehicle by you own network site are genuinely fine thanks for such pleasant treatise. Cheap Louis Vuitton Handbagsif information are defined in sketches one can effortlessly be versed with these.