Neugründung eines KünstlerInnenverbandes in Hamburg

Der neu gegründete Dachverband für Aktuelle Kunst Hamburg (VAKH) ist ein offener Zusammenschluss freier Kunstorte, selbstorganisierter Ausstellungs- und
Arbeitsräume, von Künstlerhäusern, Archiven, künstlerischen Internetportalen und freien Projektgruppen. Vom 27. Oktober bis zum 1. November 2008 informieren Katharina Kohl und DG Reiss im Kunstimbiss über die Ziele des VAKH,
Montag bis Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 11- 18 Uhr bei der Petrikirche in der Mönckebergstrasse, nahe dem Rathaus.

Die Neuauflage des Plakates der Kunstorte und -initiativen mit dem Motto "Kunst - vielleicht ein bisschen näher rücken?" ist gerade fertig geworden. Katharina Kohl und DG Reiss vom Kunstimbiss nehmen dies zum Anlass, neben Empfehlungen für die von ihnen vertretenen Künstlerinnen und Künstler, bzw. deren Arbeiten, solche auch verstärkt für Kunstorte auszusprechen. Einzelne Kunstorte werden sich selbst an der Imbissbude vorstellen, über die Neugründung des VAKH wird informiert:


Die auf unterschiedlichsten Kunstfeldern arbeitenden Initiativen sind parallel gewachsen und durch eine gemeinsame Zielsetzung verbunden: dem Wunsch, nicht isoliert, sondern sozial vernetzt zu arbeiten, gepaart mit einer ausgeprägten Aversion gegen Vereinnahmung.
Der Zusammenschluss entwickelte sich vor dem Hintergrund existenzbedrohender Mittelkürzungen für Hamburger Künstler/innen mit dem Ziel, verbindende Projekte zu organisieren und die Aktivitäten der Einzelnen einem größeren Publikum bekannt zu machen.

Im November 2006 fand unter dem Titel WIR SIND WOANDERS das erste gemeinsame Symposium statt. In einem dreitägigen Kongress wurde die Kultur und gesellschaftspolitische Situation der Szene diskutiert, begleitet von einem Rahmenprogramm an den jeweiligen Orten.

Anknüpfend an die Ergebnisse dieses Symposiums lag im Oktober 2007 die Betonung bei WIR SIND WOANDERS #2 auf einem internationalen Städtevergleich. Die Hamburger Kunstorte hatten zu diesem Festival je einen Kunstort aus einer anderen Stadt eingeladen, deren Vertreter ihre Arbeitsweisen erläuterten oder neue Projekte in Hamburg organisierten. Eine Kartografie der freien Kunst- und Kulturinitiativen entstand – verbunden mit Berichten über deren
Produktionsweisen und „Überlebenstechniken“. Am internationalen Festival 2007, begleitet durch Vorträge und Workshops, nahmen etwa 30 Hamburger und ebensoviele europäische Kunstorte teil. In Form eines vierwöchigen Parcours durch die Kunstorte wurde das existierende Angebot im Stadtbild aufgezeigt.

In den freien Kunstorten werden alle Formen aktueller Kunst präsentiert; der Veranstaltungskalender kunstecho-hamburg.de informiert über das täglich wechselnde Programm: Aktionen, Ausstellungen, Installationen, Medienarbeiten, Diskussionen und Vorträge, die über die ganze Stadt verteilt stattfinden.
Wir freuen uns auf ein aktives Publikum.


Dachverband für Aktuelle Kunst Hamburg







© Katharina Kohl

Kommentare [0]
© 2017 THE THING Hamburg is member of international Thing Network: [Wien] [Frankfurt] [New York] [Berlin] [Rome] [Amsterdam]
I peruse this paragraph entirely regarding the resemblance of highest recent and before technologies, Cheap Nike Free Shoes I liked that a lot. Will there be a chapter two? cheap supras I pay a rapid visit day-to-day a few sites and information sites to peruse articles alternatively reviews, Babyliss Pro Perfect Curl reserve up posting such articles. Hollister Pas Cher accordingly right immediately I am likewise going apt add entire my movies at YouTube web site. Hollister France Hi, Chanel Espadrilles Yes I am also within hunt of Flash tutorials, babyliss pro perfect curl Wow! this cartoon type YouTube video I have viewed when I was amid basic level and at the present I am surrounded campus and seeing that over again at this district. www.hollisterparissoldes.fr The techniques mentioned surrounded this story in the near future addition vehicle by you own network site are genuinely fine thanks for such pleasant treatise. Cheap Louis Vuitton Handbagsif information are defined in sketches one can effortlessly be versed with these.